Prym Ergonomics Häkelnadeln im Test

Prym Ergonomics Häkelnadeln Test

Ende Oktober habe ich eine Mail von der Firma Prym bekommen mit der Frage, ob ich Interesse hätte, einige ihrer Produkte zu testen. Da sich schon mehrere nützliche Prym Produkte in meinem Handarbeitssortiment befinden und gerne benutzt werden, habe ich mich natürlich gefreut und zugesagt. Das versprochene Überraschungspaket kam dann auch einige Tage später bei mir an. Darin befanden sich zwei Prym Ergonomics Häkelnadeln in den Stärken 7 mm und 15 mm mit zwei Knäueln Wolle zum Ausprobieren.

Prym Ergonomics Häkelnadeln

Ich muss gestehen, dass ich überhaupt noch nie etwas mit dieser Nadelstärke gehäkelt habe, beim Perlenhäkeln kommen lediglich Nadeln in den Stärken 0,5 bis 1 mm Einsatz. Ansonsten habe ich schon mal einige Granny Squares gehäkelt, wobei die Nadeln dabei natürlich auch dünner waren. Also habe ich einfach mal ein bisschen herumprobiert und ein paar Musterstücke begonnen. Beim Perlenhäkeln habe ich anfangs mit ganz „normalen“ geraden Häkelnadeln gearbeitet und bin dann auch auf solche mit ergonomischen Griffen umgestiegen, was ich als sehr angenehm in der Hand empfinde. So auch bei diesen Nadeln hier.

Prym Ergonomics Häkelnadeln

An den Prym Ergonomics Häkelnadeln ist mir direkt positiv aufgefallen, dass Griff und Nadeln aus einem Stück Kunststoff sind und sich damit das Garn nicht am Übergang verhaken kann. Vorne sind sie glatt und der Griff hat eine dünne rutschfeste Beschichtung. Die Nadeln sind schön stabil, ausreichend lang und liegen sehr bequem in der Hand. Das macht Lust auf mehr. Leider gibt es sie nur in den Größen 6 bis 15 mm und nicht in meinen dünnen Perlenhäkel-Größen. Aber zu diesen beiden hier finde ich sicher auch noch ein paar passende Projekte.

Zu kaufen gibt es die Ergonomics Häkelnadeln im Fachhandel ab 4,95 Euro, was ich absolut nicht unangemessen empfinde.

Zu der Ergonomics-Serie von Prym gehören Produkte aus unterschiedlichen Handarbeitsbereichen, wie z. B. Filznadelhalter, Kreiderad, Nadeltwister, Kopierrädchen, Rollmaßband, Fingerhüte und einige mehr. Für ihr gleichzeitig schönes und auch ausgesprochen funktionelles Design gab es bereits mehrfach den Red Dot Design Award.

Jetzt werde ich mal schauen, ob aus meinen Probestücken zwei hübsche Stirnbänder werden können.

Bis bald und habt eine schöne Zeit!
Susanne