Braidsmaid von Martina Behm

Braidsmaid von Martina Behm

Als wir im September für zwei Wochen in Urlaub waren musste vorher auf jeden Fall sichergestellt werden, dass genug Strickzeug eingepackt wird. Allzu kompliziert sollte es aber nicht sein, deshalb habe ich mir als Urlaubsprojekt neben meinem Simple Aran noch das dreieckige Tuch Braidsmaid von Martina Behm ausgesucht. Ganz einfach und zur Abwechslung mal was mit einem Zopf. Die Anleitung gibt es hier auf Ravelry.

Dreieckstuch stricken

Das Tuch ist asymmetrisch, wird kraus rechts gestrickt und der Zopf zieht sich von einem Ende über die Mitte und an der Kante entlang zum anderen Ende. Es sieht auf der Vorder- und Rückseite gleich aus, was ich sehr praktisch finde. Der Zopf besteht immer aus 16 Maschen, d. h. 8 Maschen kommen jeweils auf eine Zopfnadel und werden dann im Wechsel nach vorne oder nach hinten gehalten, während die anderen 8 Maschen gestrickt werden. Das war anfangs ein bisschen fummelig und man muss ganz schön ziehen, um die Zopfmaschen zu stricken, aber mit der Zeit tritt wie immer eine Gewöhnung ein und dann geht es ganz problemlos.

Normalerweise wird Braidsmaid mit 8-fädigem Garn gestrickt, da ich ein solches nicht mehr hatte aber im Moment erst mal meinen restlichen Wollvorrat etwas dezimieren möchte, habe ich zwei Knäule 4-fädige Sockenwolle genommen und doppelfädig gestrickt. Die Knäule sind aus meinem Färbeexperiment von vor einigen Monaten, daher is es kein namhaftes Garn. Das Tuch ist nicht sehr groß geworden, es reicht aber gerade, um es ordentlich um den Hals zu wickeln. Da es aber schön und simpel ist, mache ich vielleicht irgendwann noch ein größeres.

Bis bald und habt eine schöne Zeit!
Susanne

linked @ RUMS

1 Kommentar Schreibe einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar


%d Bloggern gefällt das: