Cardigan Paulie – eine Sommerstrickjacke

Cardigan Paulie - eine Sommerstrickjacke

Es ist vollbracht! Meine Sommerstrickjacke Paulie ist vollendet. Anfang März habe ich damit begonnen und hatte doch zwischendurch einige Durchhänger. Das lag weniger daran, dass die Jacke kompliziert zu stricken ist, denn das ist sie nicht. Vielmehr lag es an der doch geforderten Fleißarbeit, die so ein Cardigan aus Sockenwolle mit sich bringt. Damit ist aber jetzt das ganz am Anfang meiner Strickkarriere angeschaffte Kontingent der Schoppel Wolle aufgebraucht. Geradeso, denn das Grau hätte etwas mehr sein müssen, weshalb die letzten Stücke der Ärmel einen größeren roten Abschnitt haben – und trotzdem ein ganz klein wenig zu kurz geraten sind.

Cardigan Paulie - eine Sommerstrickjacke

Und hier zeigt sich wieder, wie wichtig eine ordentliche Maschenprobe ist – und diese auch zu waschen. Dieser letzte Schritt – das Waschen der Maschenprobe – ist mir nämlich irgendwie wieder einmal verschütt gegangen, weshalb ich gemeint habe, oben in dem krausen Abschnitt ein paar mehr Reihen zu einzufügen und auch die Streifen teilweise mit zwei Reihen mehr machen zu müssen. So ist die Jacke jetzt obenrum ein bisschen schlabberig und diese zusätzlichen Reihen fehlen eben an den Ärmeln.

Aber aus Fehlern lernt man ja bekanntlich und so wird hier zukünftig – zumindest bei Pullovern und Cardigans – auf eine sorgfälige Maschenprobe mit Waschen Wert gelegt. Ich denke, ich werde die Jacke trotzdem tragen (zumindest zu Hause).

Die Anleitung ist übrigens von Isabell Kraemer und kostenlos. Ich mag ihre Designs ziemlich gerne, die haben so einen lässigen und modernen Look. Neben dem Ravello und dem Mailin Pullover ist es schon die dritte, die ich ausprobiert habe und alle sind gut verständlich und einfach. Da wird sicher noch das eine oder andere Projekt folgen.

Bis bald und habt eine schöne Zeit!
Susanne

linked @ RUMS und Auf den Nadeln {Juni}

16 Kommentare Schreibe einen Kommentar

  1. Liebe Susanne,

    deine Jacke ist dir richtig gut gelungen. Der Schnitt und die Farben gefallen mir sehr. Das mit der Fleißarbeit ist ja immer so eine Sache beim Stricken/Häkeln, man muss sich wirklich oft genug in den Allerwertesten treten um ein Projekt weiter zu machen. Aber zwischendurch mal etwas anderes Anfangen und ein Erfolgserlebnis zu haben ist auch nicht verkehrt. Ich beende auch gerade mein Langzeit-Projekt und das ist nur ein Tuch, also Respekt vor deiner Jacke 🙂

    Ganz liebe Grüße
    Sarah

  2. Deine Jacke ist wunderschön und ein absoluter Hingucker 🙂
    Die Farbzusammenstellung entspricht genau meinem Geschmack.
    Viel Freude mit Deinem schönen Stück und liebe Grüße
    WaltraudD

  3. Liebe Susanne,
    deine Jacke ist super schick geworden. Die Farbkombi gefällt mir ebenfalls daher gut, besonders die roten Ärmel sind ein Hingucker 🙂
    Viel Freude beim Tragen! (Und auch mal ausführen, ist doch fast zu schade für nur daheim 😉 )
    LG Bettina

  4. Hallo Susanne,

    die Jacke ist sehr schön geworden, und es wäre viel zu schade, wenn Du sie nur im Haus tragen würdest. Mit den unterschiedlich breiten Streifen und den roten Ärmelbündchen finde ich sie sogar hübscher und interessanter als das Original.

    Und an meine Namensvetterin: Nur Mut, das ist alles kein Hexenwerk! 🙂

    Sonnige Grüße,
    noch ’ne Eva

    • Hallo an noch ’ne Eva :-),

      wenn man niemanden in der Nähe/im Bekanntenkreis hat, den man mal fragen bzw der einem mal einen Fehler beseitigen kann (ich muss immer alles aufrippeln und von vorne beginnen, weil ich das andere nicht kann 🙁 ), dann sind solche Pullover schon eine Herausforderung.
      RVO hab ich noch gar nicht gestrickt….bis jetzt gerade mal 4 Pullis nach LanaGrossa Anleitungen.
      Bin also noch absolut an den Anfängen.

      Hast du auch einen Blog??

      Aber danke fürs Bestärken….

      LG Eva

      • Hallo noch mal,

        das stimmt, wenn man mal jemanden fragen kann, ist es wirklich einfacher. Vielleicht gibt es ja bei Dir in der Nähe einen Stricktreff, oder Du hast ein Wollgeschäft in der Nähe – wenn man seine Wolle dort kauft, kann man sicher auch mal fragen. Und könnten Videos eine Hilfe sein? Es gibt im Netz mittlerweile wirklich viele gute Videos, auch zu Fehlern, z.B. von Elizzza. Und auf ravelry gibt es für nahezu alle Fragen Antworten. 🙂

        Du schreibst von aufribbeln – wenn Du mal eine Masche nicht richtig erwischt hast oder eine fällt? Kleinere Reparaturen könntest Du vielleicht an einem Probeläppchen üben, bis sie gut klappen. Einfach ein paar Zentimeter stricken und mal eine Masche fallenlassen und mit einer Häkelnadel – oder den Stricknadeln, was bei Dir besser klappt – wieder hochholen. Ist auch prima, um mit Abnahmen, Zunahmen etc. herumzuspielen, bis man die richtige Methode für sich gefunden hat.

        Vier Pullis finde ich schon wirklich ordentlich. Da wird dieser bestimmt auch klappen! 🙂

        Sonnige Grüße,
        Eva

        P.S.: Nein, leider habe ich aus Zeitgründen kein Blog, ich treibe mich nur gerne auf fremden Blogs herum. 🙂

        • danke dir, liebe Namensvetterin, für die guten Tipps.
          Ich werde üben, schauen, probieren :-))

          Ich treibe mich auch gerne auf Blogs herum, zumal ich ja nun seit Jahren selbst einen betreibe, der aber leider seit Monaten schon ruht (aber vielleicht kommt die Lust ja mal wieder und es wird dann eher ein Strick- als ein Foodblog oder gemischt….)

          Wäre schön dich wieder mal zu lesen (gibt ja auch Mail), denn du liest dich sympathisch. 🙂

          LG Eva

          • Danke, das kann ich zurückgeben. 🙂

            Um Susannes Blog nicht zu kapern, kannst Du mich gerne auch über Ravelry anschreiben, mein Nutzername dort ist Malvie.

            Lieben Gruß,
            Eva

  5. Die ist sehr schön geworden. Die Paulie habe ich auch schon gestrickt und dachte sie etwas verändern zu können. Hat auch nicht ganz geklappt. Aber das Muster an sich ist toll. Mir gefällt es, dass die Ärmel mehr rot haben. Das ist ja das schöne, wenn man sich etwas macht, das ist das besondere…
    Liebe Grüße
    Andrea

  6. Hallo Susanne,
    die Jacke sieht super aus, vor allem auch in dieser Farbkombi.
    Ich liebäugle auch schon einige Zeit mit dieser Jacke.
    Aber als Strickanfängerin weiß ich nicht, ob ich mich trauen kann – daher meine Frage an dich: welches deiner 3 Kraemer Projekte würdest du mir raten als Erstes zu stricken? Welches ist das Einfachste (auch vom Verstehen der Anleitung her)?

    Und wie fallen die Größen aus? Stimmt das mit deiner Konfektionsgröße für gekaufte Kleidung überein?

    Über eine Antwort würde ich mich sehr freuen.

    Viele Grüße
    Eva

    • Hallo Eva,

      freut mich sehr, dass dir die Jacke gefällt! Von den drei Projekten war das einfachste der Mailin Pullover, da er mit dickerer Wolle gestrickt wird, einfarbig ist und nur das einfache Muster vorne hat. Die Anleitungen sind alle sehr verständlich geschrieben (aus meiner Sicht). Von der Größe her dürfte es der gekauften Kleidung ähneln, die fällt ja auch teilweise unterschiedlich aus. Da in den Anleitungen aber normalerweise die Maße angegeben sind, sollte man sich selbst auf jeden Fall vermessen und dann die passende Größe aus der Anleitung wählen.

      Einfach mal ausprobieren, das klappt schon!

      Liebe Grüße
      Susanne

      • Danke, liebe Susanne.

        Immerhin ist die Anleitung auf Deutsch (ich hab sie mir gerade gekauft), mit den Englischen komme ich noch gar nicht klar.

        Kannst du mir denn eine Wollempfehlung für den Mailin geben, da du ja geschrieben hast, dass du ihn nicht nochmals mit der Wolle stricken würdest, die du genommen hast??

        LG Eva

        • Für meinen geplanten zweiten Mailin Pullover habe ich mir die Wolle aus der Anleitung besorgt (http://www.echappee-laine.fr/). Da ich aber noch nicht angefangen habe und auch noch keine Maschenprobe gestrickt habe, weiß ich noch nicht, wie sie ist. Aber nach den Erfahrungsberichten, die ich auf Ravelry gesehen habe, soll sie sehr gut sein. Ansonsten kannst du jedes von Stärke und Lauflänge gleichwertige Garn verwenden, das du möchtest und bei dem die Maschenprobe stimmt.

          • danke für die rasche Antwort!

            Das Originalgarn würde ich ja auch gerne verwenden, aber das geht nur über die franz. Seite, stimmt’s?
            Ich kann aber kein Französisch. 🙁
            Wie viel Porto musstest du da bezahlen?
            Liefern sie schnell?

            Sorry, dass ich so nerve, aber es kribbelt in den Fingern. 😉

            LG Eva

          • Ob man das Garn auch anderweitig beziehen kann, weiß ich leider nicht. Ich habe auch schon in Ländern bestellt, deren Sprache ich nicht konnte. Wenn man das genaue Produkt kennt, kann man sich ja ganz gut durch die Online-Bestellung hangeln, die ist ja in jeder Sprache ähnlich. Notfalls hilft eben Google. 🙂
            Da ich in Frankreich wohne, dürfte das Porto anders sein als bei einer Lieferung nach Deutschland. Schnell ging es auf jeden Fall.

            Liebe Grüße
            Susanne

Schreibe einen Kommentar


%d Bloggern gefällt das: