Am Anfang war das Patchwork

Patchwork-Decke

Das allererste Nähprojekt. Begonnen mit einem Patchworkkurs, der zu Ende war, bevor es die Decke war. Die Quadrate lagen dann monatelang herum, bis ich mich aufraffen konnte, weiterzumachen, weil mir die Stoffauswahl auf einmal gar nicht mehr gefallen hat und ich auch nicht genau wusste, wie es weitergeht. Jetzt ist sie endlich komplett, die Patchworkdecke. Und irgendwie mag ich sie dann doch, diese klassichen Stoffe.

Patchwork-Decke

Kaum dass ich die Decke auf das Sofa gelegt hatte zum Fotografieren, war sie auch schon okkupiert vom kleinen schwarz-weißen Herzog. Eigentlich verboten. Aber nach unserem heutigen zweistündigen Spaziergang hat er sich sein gemütliches Schlafplätzchen verdient.

Patchwork-Decke

Patchwork-Decke

Ich bewundere die Leute, die riesige Decken mit großartigen Mustern aufwändig und teilweise sogar von Hand nähen und quilten. Auf Pinterest habe ich einiges gesammelt, wovor ich einfach nur den Hut ziehen kann, was mich aber auch motiviert, mit dem Thema weiterzumachen. Was habt ihr so für Erfahrungen im Patchwork/Quilten?

Meine bescheidene kleine Patchworkdecke ist jedenfalls erst mal mein heutiger Beitrag zum creadienstag.

 

 

6 Kommentare Schreibe einen Kommentar

  1. Ach und ich hab es ganz vergessen … das Beschlagnahmen von Sitzplätzen, Blockieren von Schreibtischen und sich vor den Bildschirm setzen um (wie passend) die „Maus“ zu fangen kenne ich von meiner Mietz. Sie blockiert gerade den Bürostuhl meines Liebsten! XD

  2. Hallo Susanne,

    also selbst habe ich mich noch nicht an das quilten getraut. Ich war letztens mit meiner Schwester im Handarbeitshaus Gröbern, gleich bei uns in der Nähe. Da wird fleißig gequiltet. Da habe ich auch ein Kissen gesehen, dass (so mein Gefühl) aus 100 winzigen schwarz-weißen Stoffquadraten bestand. Es sah ganz toll aus. Ich könnte mir noch vorstellen das zu nähen, aber ganz ehrlich … das Zuschneiden – OMG!

    LG Nora

  3. Liebe Susanne, ich kann Dich gut verstehen: Mir ist es auch ein Rätsel, wie man komplizierte Quilts fabrizieren kann. Ich schaue auch gleich ehrfürchtig auf Deine Decke, die prächtig geraten ist. V.a. für das allererste Nähprojekt! Mannomann, ich gratuliere. Und dann muss ich Dir auch gleich noch bekunden, wie sehr ich Dich um Deinen schwarz-weißen Freund beneide. Was für ein Gesicht! Hach!
    Liebe Grüße
    Sonja

    • Vielen Dank für dieses nette Kompliment, liebe Sonja. Ja, der kleine Fellinger wird nicht umsonst Herzog Herzblatt genannt.

      LG
      Susanne