Der Kindle und seine Hülle

Kindle Hülle

Lange habe ich überlegt, ob ich die guten alten Bücher wirklich durch so ein charakterloses elektronisches Gerät ersetzen soll. Letzte Woche habe ich mich dann schließlich für einen Ebook-Reader entschieden. Mein Weihnachtsgeschenk für mich. Und ich muss sagen, ich bin begeistert.

Die nächste Überlegung war, welches Gerät von welchem Anbieter? Amazon ist ja ein nicht ganz unumstrittener Laden, aber ich gestehe, ich bin bekennender Amazon-Fan und kaufe einfach wahnsinnig viel dort. Wozu also eine Fahrt in die Stadt in Kauf nehmen, im Stau stehen, Parkplatzsuche, außerirdisch hohe Parkgebühren zahlen, wenn es doch so einfach von zu Hause aus geht?

Mit dem Kindle Paperwhite geht der Bücherkauf jetzt noch schneller und bequemer, ich kann im Dunkeln lesen, im Hellen, der passt in jede Handtasche und ich kann jede Menge Bücher platzsparend in den Urlaub mitnehmen.

Kindle Hülle

Damit der gute Kindle auch geschützt ist, habe ich gleich einmal zwei Hüllen genäht. Eine einfache Anleitung hatte ich mir zunächst bei Farbenmix besorgt, diese habe ich dann aber noch modifiziert, weil das unter anderem mit den angegebenen Maßen bei mir nicht hingehauen hat. Einmal habe ich wieder meinen zurzeit Lieblings-Katzenstoff von Alexander Henry verwendet mit schmalem Verschluss und normalem Knopf und einmal eine neutralere Variante, die von einem Stoffblümchen geschmückt ist und einen bereiteren Verschluss mit Kam Snap bekommen hat.

Wie sieht das bei Euch lesetechnisch aus, Ebooks oder „normale“ Bücher?

Nachtrag: Wenn du dir auch eine Hülle für deinen Kindle oder Ebook-Reader selbst nähen möchtest, habe ich mittlerweile eine ausführliche Fotoanleitung für dich erstellt.

2 Kommentare Schreibe einen Kommentar

  1. Hallo,
    wunderschöne Hüllen hast du genäht für dein Ebook. Ich kann mich irgendwie noch nicht von meinen Büchern trennen, da bin ich hoffnungslos altmodisch. Grüße aus dem kalten Rheinhessen. Heike

Schreibe einen Kommentar


%d Bloggern gefällt das: