Pullover stricken: Mailin aus Rosy Green Wool

Pullover stricken: Mailin aus Rosy Green Wool

Nachdem der erste Versuch eines Pullovers aus Rosy Green Wool ja daran gescheitert ist, dass ich mich mit der entsprechenden Anleitung nicht so anfreunden konnte und das Ding nach dem Waschen drei Nummern zu groß war, ist der zweite Versuch jetzt besser geglückt. Die Anleitung Mailin von Isabell Kraemer gefällt mir richtig gut. Sie ist sehr gut beschrieben und es gibt sie auch auf deutsch (obwohl ich mittlerweile so in den englischen Anleitungen drin bin, dass ich manches sogar in der englischen Version nachschauen musste).

Der Mailin Pullover wird nahtlos von oben nach unten gestrickt mit einem einfachen Lace-Muster vorne und zum Schluss hat man die Wahl zwischen einem normalen Rundhalsausschnitt oder einem Rollkragen. Für einen Pullover ist das ein wirklich einfaches und schnelles Projekt.

Ich war mir nicht sicher, ob der Pulli beim Waschen weniger ausleiert als bei dem vorherigen Versuch, da der Mailin mit einer eineinhalb Nummern kleineren Nadel gestrickt ist. Außerdem wollte ich zum Vergleich das Stück dieses Mal von Hand und nicht in der Maschine waschen. Deshalb habe ich ihn nicht sehr viel enger gestrickt, als er nachher sitzen sollte. Das Ergebnis nach dem Waschen war: Er ist immer noch ganz schön gewachsen. Der Sitz soll aber eh locker und lässig sein und da die Ärmel umgeschlagen werden, geht es gerade noch so. Ich bin mir aber nicht sicher, ob ich zum Pullover stricken noch einmal Rosy Green Wool nehme – obwohl sie sich ja schon wunderbar herrlich weich anfühlt.

Pullover stricken: Mailin aus Rosy Green Wool

Auf jeden Fall bin ich meinem Vorsatz, möglichst viele Kleidungsstücke selbst zu machen, schon um einiges näher gekommen. Demnächst muss dann auch mal wieder die Nähmaschine zum Einsatz kommen.

Habt eine schöne Zeit!
Susanne

(linked @ RUMS und Auf den Nadeln {März})

14 Kommentare Schreibe einen Kommentar

  1. Wunderschön ist dein Pullover geworden! Das Muster in der Mitte gefällt mir besonders gut. Und dann auch noch so gleichmäßig gestrickt. Respekt und wirklich toll gemacht!

    Liebe Grüße, Daniela

  2. Pingback: Stripy Mailin aus Faire Wolle | Millefila

  3. Dein Mailin ist wunderschön geworden. Ich rechne auch schon immer damit, dass der Pullover beim Waschen noch wächst. Deiner passt aber wirklich gut.
    LG
    Ingrid (die sich demnächst auch an den Mailin gibt)

  4. Wow, der Pulli ist echt super geworden, sieht klasse aus!
    Hach, und selbstgestricktes trägt sich doch gleich 10x stolzer als was von der Stange. 🙂
    Liebe Grüße
    Katharina

  5. Liebe Susanne, der Pulli ist so so so toll geworden! Das mit dem gescheiterten ersten Versuch kann ich sehr gut nachvollziehen, so geht es mir nämlich gerade mit meinen Langzeit-UFO Cardigan… der ist leider einfach viel zu groß geworden *wein*. Im Augenblick möchte ich mich nicht noch einmal dran setzen… aber vielleicht dann im Herbst in abgewandelter Form, um mich einfach noch einmal mit dem Cardigan zu versöhnen. Mal schauen. Eigentlich habe ich dann mehr Lust auf einen anderen… ja so ist das.

    Dein Pulli ist jedenfalls toll!

    Liebe Grüße
    Marisa

  6. Hallo Susanne,

    der Pulli gefällt mir an dich sehr gut. Schade, dass der erste Versuch viel zu groß geworden ist.

    Liebe Grüße
    Sina

  7. Das ist wirklich ein sehr schöner Pullover geworden. Das die Wolle so sehr „wächst“ isr allerdings nicht ganz so erfreulich. Nach meiner Auffassung sitzt er aber ganz prima an Dir. Schade nur das mit den zu langen Ärmeln, aber zur Not könntest Du das ja noch korrigieren. Auf jeden Fall ist das Muster klasse!

Schreibe einen Kommentar


%d Bloggern gefällt das: