Neues Pullover-Projekt und der zweite Exploration Station Schal

Schal stricken - Exploration Station

Letzten Monat hatte mich ja aus unerfindlichen Gründen eine seltsame Motivation gepackt und ich wollte ganz dringend noch einen Exploration Station Schal stricken. Und so ist er dann auch ruck zuck fertig geworden. Obwohl bei einigen Abschnitten die Reihen zwei Mal mit zwei Farben gestrickt werden und die Reihen zum Ende hin länger und länger werden, ist mir das Ganze superschnell von der Hand gegangen. Die Farben gefallen mir im Gegensatz zu meinem ersten Versuch auch viel besser, die machen einfach Laune.

Schal stricken - Exploration Station

Die Anleitung ist ausführlich und gut beschrieben und zu den einzelnen Abschnitten gibt es wunderbare Video-Tutorials, so dass man als noch nicht so ganz erfahrene Strickerin auf jeden Fall ein paar Dinge lernen kann.

Schal stricken - Exploration Station

Der Schal ist (natürlich) wieder aus Madelinetosh Tosh Merino Light in den Farben Candlewick (senfgelb), Composition Book Grey (das ich mir eigentlich als „grau“ gekauft hatte, weil es beim Anbieter auf dem Foto auch wirklich danach aussah; es ist aber ein helles Lila), Vermillion (Magenta) und Twig (Dunkelgrau, etwas meliert). Damit beende ich dieses Thema nun auch endgültig, denn es ist nicht zu erwarten, dass ich in nächster Zeit noch einen dritten Exploration Station Schal stricken werde.

Mailin Sweater von Isabell Kraemer

Ansonsten habe ich das mit dem Antrorse Pullover jetzt komplett aufgegeben, nachdem ich auch mit dem zweiten Versuch nicht zufrieden war. Mit Nadelstärke 5 (statt vorher 6) war mir das Gestrick immer noch zu locker, den Krausrechtsteil habe ich nicht gleichmäßig hinbekommen und die Zunahmestellen fand ich zu auffällig. Also habe ich mir jetzt für meine Rosy Green Wolle einen neuen Pullover ausgesucht und zwar Mailin von Isabell Kraemer (die Anleitung gibt es auf Ravelry). Die Nadelstärke ist jetzt 4,5 und das Maschenbild gefällt mir schon viel besser, auch wenn die Wolle durch das zweimalige Aufribbeln schon ziemlich wellig ist. Ansonsten hat es der Wolle aber glücklicherweise nicht geschadet. Ich bin gespannt, wie dieses Mal das Endergebnis wird, die Ärmel sind ja schon abgeteilt und damit liegen die Raglan-Zunahmen hinter mir und es geht jetzt ganz lässig weiter mit dem Körper und dem Musterbereich vorne. Der Pulli soll schön locker sitzen, was mir allgemein an den Designs von Isabel Kraemer ziemlich gut gefällt. Der Ravello Pullover ist ja auch von ihr und ist ebenfalls nicht so sehr körperformbetont.

Damit geselle ich mich wieder zu Marisa und Auf den Nadeln im Februar sowie zu rums.

Bis bald und habt eine schöne Zeit!
Susanne

 

11 Kommentare Schreibe einen Kommentar

  1. Hallo Susanne,

    bin durch Zufall an deinen Blog gestoßen. Dein Schall ist einfach ein Traum. Die Farben wunderschön und machen gute Laune. Ich bin noch keine richtig erfahrene Strickerin dennoch würde ich gerne diese Schal stricken. Wo finde ich die detaillierte Anleitung, welche Du beschreibst?

    Vielen Dank! Ich freie mich auf deine neuen Beiträge. Bin jetzt schon ein Fan 🙂

    LG
    Lilia

  2. na dann hoffe ich mal, dass der dritte Versuch nun endlich der richtige ist für dich 🙂 Der Anfang schaut jedenfall gut aus, und du konntest ihn ja sicher auch schon anprobieren und damit sicherghen, dass er passt?
    LG

  3. Die Farben sind vielleicht nicht so meins – aber die Form des Schals gefällt mir ungemein gut! Er ist herrlich groß und eins kann sich richtig toll darin einwickeln, wie mir scheint.

    LG,
    Jen

  4. Also ich finde, beide Exploration Stations haben etwas 😉 Jeder für sich!

    Ich habe auch einen gestrickt, die Anleitung war toll und es hat echt Spaß gemacht!

    Herzlichst Bine

  5. Huhu,

    das Tuch schaut wirklich gut aus. Auch im Vergleich zum ersten. Und auf den Pulli bin ich schon sehr neugierig.

    Liebe Grüße

    Andreina

Schreibe einen Kommentar


%d Bloggern gefällt das: