stricken: Pullover Ravello

Pullover Ravello

Ein bisschen stolz bin ich ja schon, dass ich es tatsächlich geschafft habe, meinen ersten eigenen selbst gestricken Pullover zu beenden und der auch noch passt (einigermaßen). Im Juli hatte ich ihn angefangen, den Pullover Ravello nach der Anleitung von Isabell Kraemer. Immer wieder habe ich daran gezweifelt, ob das wirklich so locker gestrickt sein soll und ob das nachher überhaupt nach irgendwas aussieht, wenn das dünne Holst Supersoft Garn mit einer 3,5-er Nadel verstrickt wird.

Pullover Ravello

Aber auf den vielen Projektfotos, die ich mir angeschaut habe, sah das immer ähnlich aus und so habe ich mich weiter durchgekämpft. Durch die verkürzten Reihen, durch die Zu- und Abnahmen, durch die vielen Streifen. Perfekt ist das Ergebnis nicht geworden, vor allem das Anschlagen und Aufnehmen der Unterarmmaschen hat mich einige Nerven gekostet. Ein bisschen kurz ist er auch geworden, dafür sind die Ärmel ein wenig lang und eng, aber zumindest ist er doch tragbar.

Pullover Ravello

Das Holst Garn Supersoft fühlt sich beim Stricken einigermaßen spröde an, ich hatte aber gelesen, dass es nach dem Waschen weich und flauschig wird. Das stimmt tatsächlich, das Tragegefühl ist sehr angenehm und das Maschenbild sieht auch nicht mehr so löchrig aus.

Damit das Pullistricken in Zukunft besser wird, habe ich mir nun erst mal einen Pullover-Strick-Kurs bei Craftsy besorgt, da es in meiner Umgebung mit „echten“ Strickkursen ein bisschen mau aussieht. Ich bin sehr gespannt auf meinen Online-Kurs, beim ersten Reinschauen schien er mir aber interessant und verständlich zu sein. Jetzt muss ich mir erst mal noch geeignete Wolle besorgen, dann kann es richtig losgehen. Habt ihr vielleicht auch schon mal Kurse bei Craftsy gemacht?

Meinen neuen, nicht perfekten, aber dafür liebsten Pullover schicke ich heute erst mal zu rums.

Habt eine schöne Zeit!
Susanne

19 Kommentare Schreibe einen Kommentar

  1. Hallo Susanne,

    dein Blog ist die Rettung!!!
    Also erstmal DANKE! Danke für die Inspiration. Ich hab den Pulli auf deinem Instagram gesehen… tja, was soll ich sagen: Muster gekauft, Wolle gekauft… und dann ganz viel aufgeribbelt, gezweifelt und eigentlich war ich schon am aufgeben. Diese verkürzten Reihen… das machte für mich überhaupt keinen Sinn und wie du geschrieben hast… die Wolle ist … „Spröde“ ist noch untertrieben. Ich decke ich stricke mit nem Strick aus dem Baumarkt.
    Aber dein Post hier lässt mich weiter hoffen: Zum einen, dass das mit den verkürzten Reihen wirklich so sein muss und zum anderen, dass aus dem Strick doch noch was kuscheliges wird. Am Wochenende werde ich den Pulli also ein drittes mal anschlagen… ich geb die Hoffnung also nicht auf. Ich möchte nämlich auch gern einen so schönen Pulli ahben! (o:
    Meinst du ich sollte von vorn herein ein paar Reihen mehr stricken, damit der Pulli nicht zu kurz wird?
    Liebe Grüße und nochmals: DANKE!!!
    Julie (o:

    • Hallo Julie,

      ist ja super, dass du auf meinem Blog eine so schöne Inspiration gefunden hast! Jetzt darfst du aber wirklich nicht aufgeben! Bei mir ist der Pulli auch nicht gleich beim ersten Versuch was geworden. Stricke einfach genau nach der Anleitung und du wirst bald das Ergebnis der verkürzte Reihen sehen! Wegen der Länge macht es Sinn, einen gut sitzenden Pulli zu messen und sich an diesem zu orientieren oder zwischendrin immer mal wieder anzuprobieren.

      Liebe Grüße
      Susanne

  2. Ich finde deinen Pulli einfach perfekt 😉 Lange Aermel habe ich sehr gerne und der Pulli muss nicht länger sein, ich finde ihn schön so !!! Aber ich kenne das: wenn man sich was Anderes vorgestellt hat, sieht man manchmal nur noch das!!! Ich würde deinen Pulli gerne anziehen …. sieht toll aus!!! und steht dir sehr gut!
    Liebe Grüsse,
    Nathalie

  3. Oh, ist der toll!!!! Und passt super 🙂
    Ich will mir auch einen Pullover selbststricken und halte gerade Ausschau nach Einsteiger-Projekten.Da werde ich mir die Links gleich mal genauer anschauen.
    Liebe Grüße
    Frau Alberta

  4. Hallo,
    ich finde den Pulli auch super! Er schaut sportlich aus und das gefällt mir immer recht gut, klare Linien sind nämlich voll meins.
    Liebe Grüße
    Manu

  5. Wie, der ist nicht perfekt? Der sieht wunderschön aus und ich finde er paßt perfekt. Sowohl Länge als auch die Ärmel!
    Und die neu aufgenommenen Maschen unterm Arm sieht (außer Dir) kein Mensch ;o)
    lg,
    Ibu

  6. Also wirklich, ich finde ihn total perfekt! Mit einem längeren Top drunter brauchst du auch definitiv nicht vor kühlen Winden Angst haben 😉
    Ich mag die Farben sehr, die ganze Optik einfach. Der Pullover steht auch noch auf meiner Liste …
    Liebe Grüße!

  7. Liebe Susanne,
    also dass der Pulli nicht ganz perfekt sein soll, sieht glaub ich kein Mensch. Ich finde ihn zb total perfekt und er sieht einfach nur toll aus….. ich empfinde ihn auch als überhaupt nicht zu kurz und die Ärmel zu lang…. das sieht aus, als sei es so gewollt und steht Dir auch super.

    Ich bin schwer beeindruckt und glaube, ich sollte es vielleicht auch einmal wagen????

    Einen tollen Blog hast Du übrigens!

    Liebe Grüße, Pamy

  8. Der Pulli ist doch schön geworden und ich finde auch die Länge des Pulli´s OK.
    Die roten Streifen kommen bei den Grau-Tönen total gut rüber, mir gefällt er !
    VG
    Blimi

Schreibe einen Kommentar


%d Bloggern gefällt das: