Womo-Travel: Über Beaune nach Südfrankreich

Beaune

Zurück aus dem ersten Wohmobil-Urlaub in diesem Jahr, der uns – wie so oft – nach Südfrankreich ins Languedoc geführt hat. Vor dem Start wurde eine wunderbare Route ausgearbeitet mit einigen tollen Zielen, von denen wir nur ganz wenige erreicht haben. Warum? Weil wir diesen Urlaub einfach mal zum Ausruhen genutzt haben. Am menschenleeren Strand herumsitzen, lesen, ein bisschen spazierengehen. Darauf ist es irgendwie hinausgelaufen und das war auch gut so.

Ein paar Eindrücke gibt es aber doch, so z. B. unser erster Zwischenstopp auf dem Weg ans Mittelmeer, den wir meistens in Beaune im Burgund einlegen. Der dortige Wohmobilstellplatz (Avenue Charles de Gaulle [N470], 21200 Baune) befindet sich nebem dem Mercure Hotel und gegenüber einer Tankstelle und eignet sich gut für eine Übernachtung. Die Altstadt ist in fünf bis zehn Minuten zu Fuß erreichbar.

DSC01224

DSC01223

DSC01220

Beaune ist die Weinhauptstadt der Bourgogne, so verwundert es nicht, dass sich unter der gesamten Sadt Weinkeller der verschiedenen Winzer befinden, der größte dürfte wohl der von PATRIARCHE Pére & Fils sein. Vor dem Besuch am besten eine Kleinigkeit essen.

Eine Besichtigung lohnt sich auch im berühmten Hôtel-Dieu, das kein Hotel ist, wie der Name vermuten lässt, sondern ein ehemaliges Krankenhaus für Arme, das 1443 vom damaligen Kanzler von Burgund, Nicolas Rodin, gegründet wurde. Im Innenhof kann man noch die prächtigen polychromen Dächer und Giebel aus glasierten Ziegeln bewundern und im Museum ist der frühere Krankenhausalltag mit Figuren und mechanischen Mitteln touristengerecht nachgestellt.

Ansonsten ist Beaune natürlich ein absoluter Touristenmagnet mit schön gemachten Gässchen, allerhand Restaurants und Nepp-Trichtern. Die rückwärtigen Gässchen sehen dann allerdings ganz typisch-französisch nicht mehr so edel aus.

DSC01216

DSC01225

DSC01226

DSC01227

Deshalb lassen wir das Burgund nun hinter uns und fahren auf dem schnellsten Weg weiter ans Mittelmeer.

DSC01303

Aber dazu das nächste Mal mehr.

A bientôt!

7 Kommentare Schreibe einen Kommentar

  1. Oh, Beaune! Die Lieblingsstadt meines Partners. Er schwärmt mindestens einmal im Monat vom La Grilladine. Kennst Du das auch? Ich liebe die Architektur, die sich so harmonisch in die Natur einfügt. Um Deine Reise beneide ich Dich grad heftigst – Deine wunderschönen Fotos wecken großes Fernweh.
    Ganz liebe Grüße!
    Sonja
    P.S. Ich freue mich aber, dass Du wieder da bist! 🙂

  2. Was für schöne Bilder! Das macht Lust, nein, Sehnsucht, auf Urlaub!! 🙂 Ich hoffe, ihr habt euch gut erholt 🙂

Schreibe einen Kommentar


%d Bloggern gefällt das: