Der Little Bits Mug Rug Swap

Quilten: Was ist ein Swap?

Was ist eigentlich ein Swap?

Seit ich mich näher mit Patchwork und Quilten beschäftige lese ich ganz oft in den entsprechenden Blogs, dass da andauernd Swaps veranstaltet werden. Da geht es um Kissen, um einzelne Blöcke oder andere Dinge, aber was genau dahintersteckt, war mir am Anfang nicht so ganz klar:  Also, ein Swap hat etwas von Wichteln, wie man es aus der Weihnachtszeit kennt. Man weiß aber vorher ungefähr, was man bekommt. Es wird ein Thema vorgegeben, um das es in dem Swap geht, z. B. Kissen. Oft wird dann in Flickr eine Gruppe gegründet, in der sich jeder, der teilnehmen möchte zu dem Swap anmelden kann. Meistens ist es so, dass jeder Teilnehmer ein Foto mit einem Mosaik zu Farb-, Muster- und Stoffvorlieben erstellt und in der Gruppe postet. Jeder Teilnehmer bekommt dann einen Partner zugewiesen, für den er das entsprechende Kissen (oder um was es auch immer in dem Swap geht) näht. Das Ganze kommt natürlich aus Amerika und findet normalerweise auf englisch statt und die Teilnehmer können aus der ganzen Welt kommen. Mittlerweile habe ich aber gesehen, dass es auch schon deutsche Swap-Gruppen gibt. Weiterlesen

gequiltetes Weihnachtskissen nähen mit Makerist

gequiltetes Weihnachtskissen nähen mit Makerist

Im Laufe der letzten beiden Jahre bin ich ein großer Fan von Video-Kursen geworden. Besonders zu den Themen Stricken und Patchwork habe ich mir schon einige Craftsy Kurse geleistet, in die ich auch immer wieder gerne reinschaue. Besonders erfreulich finde ich aber, dass es mittlerweile auch bei Makerist – also auf deutsch – immer mehr interessante Video-Kurse gibt. Hier geht es hauptsächlich um Nähen, Stricken, Häkeln und Patchwork. Da ich mich in letzter Zeit wieder intensiver mit dem Quilten beschäftige, kam mir der Makerist-Kurs Freihandquilten lernen genau richtig. Denn gerade das mit dem Freihandquilten hatte ich schon einige Male versucht, aber immer ziemlich schnell wieder aufgegeben. Weiterlesen

Endlich fertig: der Sternenquilt

Sternenquilt

Endlich ist es geschafft: mein Sternenquilt ist fertig. Mit einer Größe von etwa 2 m x 2,20 m hat er letzendlich seinen verdienten Platz auf dem Gästebett gefunden. Das war richtig viel Arbeit und trotz großer Bemühungen um ordentliches Arbeiten ist er alles andere als perfekt. Aber das war bei diesem Projekt auch nicht das Ziel, das wäre unerreichbar gewesen.
Weiterlesen

Miniquilts, WIPs und die Sache mit dem Freihandquilten

Miniquilt - Sternenblock

Vor ein paar Wochen ist mir irgendwie durch Zufall das Quilttop meines Sternenquilts in die Hände gefallen. Angefangen hatte ich damit aus einer spontanen Laune heraus im Rahmen eines Quilt Alongs im Februar 2014. Fertig wurde das Top dann irgendwann im September des letzten Jahres. Danach ist es erstmal spurlos in einem Schrank verschwunden weil ich nach den mäßig erfolgreichen Quiltversuchen an meinen beiden ersten Samplerquilts davon überzeugt war, dass es absolut unmöglich ist, mit meiner einfachen und winzigen Nähmaschine mit einem Durchlass von 15,5 cm einen Queen-Size (!) Quilt zu quilten. Man hätte ja größentechnisch auch noch ein wenig bescheidener bleiben können, aber gut. Jedenfalls kam das Top kürzlich wieder zum Vorschein und damit die Motivation, ihn zu Ende zu bringen und das Thema Patchworken und Quilten wieder anzugehen.
Weiterlesen

Nähen: Delightful Stars QAL #4

Delightful Stars QAL Block 16

Ein wunderbares heißes langes Pfingstwochenende mit über 30° Grad liegt hinter uns, das wir hauptsächlich mit viel Eis essen und Füße im kalten Wasser kühlen verbracht haben. Sommer ist doch die allerschönste Jahreszeit! Da war ich froh, dass ich die Hausaufgaben für den Delightful Stars QAL schon letzte Woche erledigt habe und nicht das Wochenende mit Nähen im dunklen Keller verbringen musste. Der letzte Stern war ziemlich aufwändig und hat doch einige Stunden Zeit gekostet.  Weiterlesen