Der Little Bits Mug Rug Swap

Quilten: Was ist ein Swap?

Was ist eigentlich ein Swap?

Seit ich mich näher mit Patchwork und Quilten beschäftige lese ich ganz oft in den entsprechenden Blogs, dass da andauernd Swaps veranstaltet werden. Da geht es um Kissen, um einzelne Blöcke oder andere Dinge, aber was genau dahintersteckt, war mir am Anfang nicht so ganz klar:  Also, ein Swap hat etwas von Wichteln, wie man es aus der Weihnachtszeit kennt. Man weiß aber vorher ungefähr, was man bekommt. Es wird ein Thema vorgegeben, um das es in dem Swap geht, z. B. Kissen. Oft wird dann in Flickr eine Gruppe gegründet, in der sich jeder, der teilnehmen möchte zu dem Swap anmelden kann. Meistens ist es so, dass jeder Teilnehmer ein Foto mit einem Mosaik zu Farb-, Muster- und Stoffvorlieben erstellt und in der Gruppe postet. Jeder Teilnehmer bekommt dann einen Partner zugewiesen, für den er das entsprechende Kissen (oder um was es auch immer in dem Swap geht) näht. Das Ganze kommt natürlich aus Amerika und findet normalerweise auf englisch statt und die Teilnehmer können aus der ganzen Welt kommen. Mittlerweile habe ich aber gesehen, dass es auch schon deutsche Swap-Gruppen gibt. Weiterlesen

Strickanleitung Chevron Cowl (kostenlos)

kostenlose Strickanleitung Chevron Cowl

Wie schon auf Instagram angekündigt, habe ich heute die Strickanleitung Chevron Cowl für euch dabei! Für dieses wärmende Accessoire gibt es ja einige Namen: Cowl, Loop, Rundschal, Loopschal, Endlosschal, Schlauchschal, Snood usw. Am häufigsten, so scheint mir, kommt auch in deutschen Anleitungen die Bezeichnung Cowl vor und deshalb habe ich mich dafür entschieden.

Mein Chevron Cowl ist aus der feinen Big Merino Hug von Rosy Green Wool und trägt sich daher super weich und gemütlich. Gestrickt wird er von oben nach unten, wobei der Umfang nach unten hin vergrößert wird, damit auch Nacken und Schultern schön warm gehalten werden. Weiterlesen

Wie man kratzige Wolle weich bekommt

wie man kratzige Wolle weich machen kann

Vielleicht kennt ihr das: Man strickt liebevoll wochen- oder monatelang an einem wunderschönen Pulli, Schal oder sonstigen Strickstück. Die Größe passt und man freut sich riesig über die geschaffte Arbeit. Das Strickstück wird gewaschen, sorgsam liegend getrocknet und der Tag kommt, an dem es zum ersten Mal ausführlich getragen werden soll. Es wird also angezogen und zuerst denkst du vielleicht: „Mmh, könnte ja doch ein bisschen weicher sein“. Nach einer halben Stunde kommt die Einsicht, dass das Teil dermaßen kratzt, dass ein weiteres Tragen überhaupt nicht geht. So ist es mir kürzlich mit meinem Ziggurat Aran Pullover und kurz darauf auch mit dem Braidsmaid Tuch ergangen. Nach erneutem ausgiebigem Bad im feinen Wollwaschmittel meinte ich zuerst eine Besserung zu erkennen, ein längeres Tragen war aber selbst mit einem langärmeligen Shirt darunter immer noch nicht möglich. Also habe ich ein bisschen recherchiert, ob und wie man kratzige Wolle weich machen kann. Weiterlesen

Fair Isle Stricken – Snawheid von Kate Davies

Fair Isle Stricken

Bonne année! Happy new year! Frohes neues Jahr! Ich wünsche euch ein schönes Jahr 2016 mit Glück, Gesundheit, interessanten Reisen, kreativen Momenten, weicher Wolle und feinen Stoffen!

Damit melde ich mich zurück aus einem eher dunklen Dezember, der bei mir durch einen kleinen Unfall geprägt war, durch den ich ein hübsches Veilchen davon getragen habe, welches mich auch noch in den Urlaub begleiten musste und mir dazu einige äußerst hilfreiche Bemerkungen eingebracht hat. Und weil der Dezember sowieso nicht meine Lieblingszeit ist, habe ich mir einfach mal ein bisschen mehr Ruhe gegönnt und auch die Netzwelt größtenteils außen vor gelassen.

Aber wie schon Martin Luther treffend bemerkt hat: „Aus einem verzagten Arsch kommt kein fröhlicher Furz!“ Deshalb raus aus dem Dezember-Blues und  rein in das neue frische Jahr, das schließlich mit interessanten und kreativen Dingen gefüllt werden will und nicht mit Schwermut beginnen soll! Wahrscheinlich wird es ein umbruchreiches Jahr werden, denn nach doch annähernd dreijähriger Verspätung verdichten sich die Hinweise, dass bis zum Sommer unser Umzug ins nördliche Brandenburg stattfinden wird. Das Haus ist endlich so gut wie fertig und sogar die Küche ist bestellt. Und auch im Strick- und Nähbereich habe ich mir einiges vorgenommen, möchte neue Techniken lernen, alte vertiefen und einiges verändern. Weiterlesen

gequiltetes Weihnachtskissen nähen mit Makerist

gequiltetes Weihnachtskissen nähen mit Makerist

Im Laufe der letzten beiden Jahre bin ich ein großer Fan von Video-Kursen geworden. Besonders zu den Themen Stricken und Patchwork habe ich mir schon einige Craftsy Kurse geleistet, in die ich auch immer wieder gerne reinschaue. Besonders erfreulich finde ich aber, dass es mittlerweile auch bei Makerist – also auf deutsch – immer mehr interessante Video-Kurse gibt. Hier geht es hauptsächlich um Nähen, Stricken, Häkeln und Patchwork. Da ich mich in letzter Zeit wieder intensiver mit dem Quilten beschäftige, kam mir der Makerist-Kurs Freihandquilten lernen genau richtig. Denn gerade das mit dem Freihandquilten hatte ich schon einige Male versucht, aber immer ziemlich schnell wieder aufgegeben. Weiterlesen

Prym Ergonomics Häkelnadeln im Test

Prym Ergonomics Häkelnadeln Test

Ende Oktober habe ich eine Mail von der Firma Prym bekommen mit der Frage, ob ich Interesse hätte, einige ihrer Produkte zu testen. Da sich schon mehrere nützliche Prym Produkte in meinem Handarbeitssortiment befinden und gerne benutzt werden, habe ich mich natürlich gefreut und zugesagt. Das versprochene Überraschungspaket kam dann auch einige Tage später bei mir an. Darin befanden sich zwei Prym Ergonomics Häkelnadeln in den Stärken 7 mm und 15 mm mit zwei Knäueln Wolle zum Ausprobieren.
Weiterlesen

Endlich fertig: der Sternenquilt

Sternenquilt

Endlich ist es geschafft: mein Sternenquilt ist fertig. Mit einer Größe von etwa 2 m x 2,20 m hat er letzendlich seinen verdienten Platz auf dem Gästebett gefunden. Das war richtig viel Arbeit und trotz großer Bemühungen um ordentliches Arbeiten ist er alles andere als perfekt. Aber das war bei diesem Projekt auch nicht das Ziel, das wäre unerreichbar gewesen.
Weiterlesen